Christine Aschenberg-Dugnus

PM: Ambulante ärztliche Vergütung

Zu dem Bericht der Honorakommission für ambulante ärztliche Vergütung, erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP, Christine Aschenberg-Dugnus:

"Endlich hat die Bundesregierung den längst fälligen Bericht der Wissenschaftliche Kommission für ein modernes Vergütungssystem (KOMV) vorgelegt. Dass die Kommission von einer Vereinheitlichung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs (EBM) abrät, war nicht anders zu erwarten. Denn es handelt sich hier um unterschiedliche Vergütungssysteme. Die Kommission stellt in Ihrem Bericht ebenfalls fest, dass die Budgetierung im vertragsärztlichen Bereich zu Fehlanreizen führt. Unsere Forderung nach einer Entbudgetierung der ambulanten ärztlichen Leistung wird dadurch bestätigt. Allerdings müssen die Gebührenkataloge stetig reformiert werden."