Christine Aschenberg-Dugnus

PM: Mangel an Grippe-Impfstoffen

Zu den Medienberichten über einen Mangel an Grippe-Impfstoffen in vielen Teilen Deutschlandsein erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Christine Aschenberg-Dugnus:

"Dass der Bundesgesundheitsminister angesichts der Engpässe die Vorschriften für die Beschaffung von Impfstoffen jetzt lockert, ist zu begrüßen. Jetzt können die dringend benötigten Impfstoffe aus dem Ausland eingeführt werden und eine Umverteilung zwischen Arztpraxen und Apotheken wird zumindest theoretisch ermöglicht. Ob dies ausreichend ist wird sich zeigen.

Seit Jahren werben wir in Deutschland für eine höhere Impfbereitschaft in der Bevölkerung. Da kann es doch nicht wirklich verwundern, dass die Nachfrage nach Grippeimpfstoffen tatsächlich steigt. Wenn dann aber nicht alle Impfwilligen versorgt werden können, ist das ein Vertrauensverlust bei den Patienten.

Daher muss Bundesgesundheitsminister Spahn konkrete Lösungen erarbeiten, das Problem nächstes Jahr frühzeitig anzugehen."