Christine Aschenberg-Dugnus

PM: Bedarfsgerechte Steuerung der Gesundheitsversorgung

Die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion äußert sich zum an den Gesundheitsminister überreichten Gutachten des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. Lesen Sie hier das entsprechende Statement von Christine Aschenberg-Dugnus:

Einer der Schwerpunkte des Gutachtens bildet die Notfallversorgung. Dies bestärkt unsere Forderung nach einer dringenden Reform. Immer mehr Patienten suchen eigenständig die Notaufnahmen der Krankenhäuser auf, ohne lebensbedrohlichen Behandlungsbedarf zu haben. Dieser Flaschenhals muss dringend beseitigt werden. Durch eine Zusammenlegung der 112 und 116117 entstehen integrierte Leitstellen, die 24 Stunden / sieben Tage die Woche erreichbar sind. Wichtig ist, dass der Anrufer auf den richtigen Versorgungspfad gelenkt wird und die Notfallkapazität denen zu Gute kommt, die sie auch wirklich benötigen. Das heißt, dass Patienten mit Bagatellerkrankungen nicht sofort behandelt, sondern an die entsprechenden Haus- und Fachärzte weitergeleitet werden.